Der Elfenbeinturm

Niemals konnte mein Herz verletzt werden. Es war immer mein Elfenbeinturm aus Identitäten, Widerständen und Glaubenssätzen über mich und die Welt, die ich um mein Herz errichtet habe. Hinter diesem Turm hatte ich mich verschanzt, um mich vor Verletzungen zu schützen und gehofft irgendwann käme ein jemand von außen und Weiterlesen…

Angst – Kreativität statt Lähmung

Angst ist so ein umfassendes Allgegenwärtigsein. Langsam spür ich, wo sie entstanden ist. In den Wurzeln des Kindseins. Dort hat sie angefangen. Nie genug, nie brav genug, nie klug genug, nie schön genug. Dann fing die Lebensspirale an: Mehr als genug, braver als brav, kluger als klug, schöner als schön: Weiterlesen…

WUT – Klarheit statt Zerstörung

Wut in mir ist feuerrot, eine Kraft, so machtvoll, eine geballte Ladung an Energie, die Ausdruck sucht. Wut zeigt mir die Richtung der Handlung. Unmögliches kann möglich werden. Unliebsames aus dem Weg geräumt werden. Nicht im außen. Im Inneren fährt es wie ein Blitz durch mich hindurch, wenn ich es Weiterlesen…